FB 6 Mathematik/Informatik

Institut für Mathematik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Bedeutung metakognitiv-diskursiver Unterrichtsqualität
für fachspezifische Lehr-Lernprozesse

Antragsteller:
Elmar Cohor-Fresenborg, Mathematikdidaktik, Universität Osnabrück

Mitwirkende:
Edyta Nowińska, Mathematikdidaktik, Universität Osnabrück

Förderung:
Ursula-Viet-Stiftung

Laufzeit:
01.01.2019 - 30.09.2020

 

Forschungsbefunde zur Rolle von Metakognition in unterrichtlichen Lern- und Lehrprozessen im Fach Mathematik zeigen, dass metakognitive Verhaltensweisen der Schülerinnen und Schüler trainierbar sind und dass metakognitives Wissen ein potenziell erklärungsstarker Prädiktor der Entwicklung mathematischer Kompetenz ist. Bisher wurde nicht systematisch untersucht, wie die Qualität der im öffentlichen Klassengespräch im regulären Unterricht praktizierten metakognitiven Aktivitäten der Lernenden und der Lehrkraft die Entwicklung der Mathematikleistung im kognitiven Bereich beeinflusst.

Um dieser Frage in einem avisierten Forschungsprojekt nachgehen zu können, wurde zunächst untersucht, in welchem Zusammenhang fachlich relevante Qualitätsaspekte metakognitiver Aktivitäten der Lernenden und der Lehrkraft im öffentlichen Klassengespräch in einzelnen Unterrichtsstunden stehen und in welchem Ausmaß die Ausprägung dieser Aspekte zwischen den Unterrichtsstunden in einer Unterrichtsreihe variiert.

Auf der Basis der erzielten Ergebnisse wurde ein Design für eine Studie zur Untersuchung der Zusammenhänge zwischen der Qualität der im regulären Mathematikunterricht praktizierten metakognitiven Aktivitäten und der Entwicklung der Mathematikleistung entwickelt.

 

Publikationen:

  • Nowińska, E.; Kok, E.; Müller, A.; Schütte, R.; Emmrich, T. (2020). Analyse und Einschätzung der metakognitiv-diskursiven Unterrichtsqualität einer Unterrichtseinheit zum Satz des Pythagoras. Arbeitsbericht Nr. 49. Osnabrück: Forschungsinstitut für Mathematikdidaktik.
  • Nowińska, E. (2020). Fachliche Qualitätsmerkmale von Metakognition im Mathematikunterricht – eine videobasierte Studie. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2020, S. 681-684. Münster: WTM.
  • Nowińska, E.; Rott, B.; Cohors-Fresenborg, E. (2019). Qualität von Mathematikunterricht – Vergleich mehrerer Perspektiven. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2019, S. 1281-1282. Münster: WTM.
  • Cohors-Fresenborg, E.; Nowińska, E. (2019). Metakognitiv-diskursive Qualität einer Unterrichtsstunde zum Problemlösen. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2019, S. 1283-1286. Münster: WTM.
  • Nowińska, E.; Brunner, E. (2019). Vergleich mehrerer Perspektiven zur Beurteilung von Qualität einer Unterrichtsstunde zum Problemlösen. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2019, S. 1295-1298. Münster: WTM.
  • Nowińska, E. (2019). Assessing how teachers promote students’ metacognition when teaching mathematical concepts and methods. In Proceedings of the Eleventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education,
    hal-02430150⟩. Utrecht:  Freudenthal Group & Freudenthal Institute, Utrecht University and ERME.