FB 6 Mathematik/Informatik

Institut für Mathematik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Analyse metakognitiv-diskursiver Unterrichtsqualität und ihrer Wirkung
auf fachspezifische Lehr-Lernprozesse im Mathematikunterricht

Antragstellerin und wissenschaftliche Leiterin:
Edyta Nowińska, Mathematikdidaktik, Universität Osnabrück

Mitwirkende:
Elena Kok, Universität Osnabrück

Förderung:
Ursula-Viet-Stiftung
Forschungsinstitut für Mathematikdidaktik, Osnabrück

Laufzeit:
01.10.2020 bis 30.09.2024

 

Ein Ziel des Projektes ist, den Einfluss der Qualität metakognitiver Aktivitäten der Lernenden und der Lehrkraft im öffentlichen Klassengespräch im regulären Mathematikunterricht auf die Entwicklung der Mathematikleistung der Schülerinnen und Schüler zu erklären. Die Qualität der metakognitiven Aktivitäten wird mit dem im Forschungsprojekt MeDUQua entwickelten und in MeDUQUA2 erprobten Ratinginstrumentarium zur Einschätzung der metakognitiv-diskursiven Unterrichtsqualität ausgewertet.
Das Projekt soll zur Schließung einer für die Schulpraxis und Professionalisierung der Lehrkräfte relevanten Forschungslücke an der Schnittstelle der fachdidaktischen Forschung und der Forschung zur Metakognition beitragen. Es sollen die Wirkmechanismen des Praktizierens und Förderns von Metakognition im regulären Unterricht erklärt und daraus Implikationen zur Professionalisierung der Lehrkräfte und zur Steigerung der Wirksamkeit des Unterrichts abgeleitet werden.